Menü

Mitmachen!

Mitmachen!

Die Woche der Kritik findet vom 19. bis zum 27. Februar 2020 zum sechsten Mal in Berlin statt. Als Gegenstück zur parallel stattfindenden Berlinale lädt die Veranstaltungsreihe mit einem konzentrierten Film- und Debattenprogramm eine Woche lang dazu ein, gemeinsam über Filme, Kritik und das Kino als kulturellen Raum nachzudenken. Nach welchen Maßstäben werden Filme heute produziert, ausgewählt und gesehen? Wo werden Filme gezeigt, von wem und unter welchen Bedingungen? Wer schreibt über Filme und wie? Internationale Gäste beleben den Diskussionsraum und führen interdisziplinär gestaltete Debatten.

Praktikum

Die Woche der Kritik bietet ab Mitte Dezember 2019 für 3 Monate ein Praktikum in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Film- und Debattenreihe.

Der/die Praktikant/in wird ab Mitte Dezember als Teil des Teams in die Vorbereitungsphase einbezogen und die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Gästebetreuung, Veranstaltungsorganisation, Partnerschaften und Redaktion unterstützen. Von Januar bis Februar wird der Einsatz verstärkt benötigt. Im Dezember und Anfang Januar besteht die Möglichkeit, einen umfassenden Einblick in die inhaltliche Ausarbeitung der Veranstaltung zu gewinnen.

Wir erwarten:

• Studium der Publizistik, Film-, Medien-, Kunst- oder Kulturwissenschaften
• Leidenschaft für Kino
• Gute Englischkenntnisse
• zeitliche Flexibilität und Verlässlichkeit
• Organisationserfahrung

Wir bieten:

• gemeinschaftliches, kreatives Arbeiten
• flexible Zeiteinteilung
• Kontakt mit internationalen Gästen und Partnern
• Arbeitsplatz in Gemeinschaftsbüro

Das Praktikum muss als Pflichtpraktikum für universitäre Studiengänge angerechnet werden und ist auf 440 SWS ausgelegt. Dies entspricht einem Arbeitsaufwand von 40 Std pro Woche ab Mitte Dezember. Die Arbeitszeit kann in den einzelnen Phasen des Projekts variieren und zum Teil von zu Hause aus getätigt werden. Das Praktikum wird nicht vergütet.

Bewerbung:

Bei Interesse bitten wir um eine schriftliche Bewerbung mit kurzem Motivationsschreiben und Lebenslauf bis zum 22. November 2019 per E-Mail an Dennis Vetter (dennis@wochederkritik.de). Für Rücksprachen auch vor der Bewerbung sind wir gerne ansprechbar. Die Auswahlgespräche finden in der KW 48 (vsl. am 28./29.11.) in Berlin statt.

• • •

Mitarbeit im Bereich
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Die Woche der Kritik sucht ab Mitte Dezember für vier Monate eine/n Mitarbeiter/in auf Honorarbasis im Bereich der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Film- und Debattenreihe

Stellenbeschreibung

Für die Pressearbeit bei der Woche der Kritik stehst du in engem Austausch mit dem Kern- und Programmteam, das bereits Kontakte zur Filmkritik und Filmbranche mitbringt. Du versendest regelmäßig Pressemitteilungen, pflegst den Presseverteiler, legst einen Pressespiegel an und bist vor sowie während der Veranstaltung die Kontaktperson für alle anfallenden Anfragen zur Berichterstattung.

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit betreust du in Absprache die Kommunikationsaktivitäten auf unseren Offline- und Online-Kanälen. Du erarbeitest Features zu unseren Gästen und Veranstaltungen und gestaltest ein Konzept zur Zielgruppenansprache. Du arbeitest hierzu gemeinsam mit einem kleinen Team von Volunteers, die du eigenverantwortlich betreust.

Wir erwarten:

• Studium der Publizistik, Film-, Medien-, Kunst- oder Kulturwissenschaften
• Leidenschaft für Kino
• Know-how im Umgang mit Social Media (Facebook, Twitter, Instagram) und Fähigkeiten wie GIF-Erstellung, Videos einbinden etc.
• Gute Englischkenntnisse
• zeitliche Flexibilität und Verlässlichkeit

Wir bieten:

• gemeinschaftliches, kreatives Arbeiten
• flexible Zeiteinteilung
• Kontakt mit internationalen Gästen und Partnern
• Arbeitsplatz in Gemeinschaftsbüro

Bewerbung:

Bei Interesse bitten wir um eine schriftliche Bewerbung mit kurzem Motivationsschreiben und Lebenslauf bis zum 22. November 2019 per E-Mail an: dennis@wochederkritik.de. Für Rücksprachen auch vor der Bewerbung sind wir gerne ansprechbar. Die Auswahlgespräche finden in der KW 48 in Berlin statt.

• • •

Volunteers gesucht

Für die 6. Ausgabe der Woche der Kritik suchen wir außerdem noch tatkräftige Unterstützung im Rahmen einer freiwilligen Mitarbeit. Dabei freuen wir uns auf Studierende jeglicher Fachrichtung und alle anderen begeisterten Cinephilen, die Lust haben, bei einem spannenden Filmprojekt mit anzupacken.

Wir suchen ab sofort und/oder bei der Veranstaltung selbst Unterstützung in den
Bereichen:

Öffentlichkeitsarbeit / Zielgruppenansprache
Gästebetreuung

Dabei geht es darum, die Öffentlichkeitsarbeit mitzugestalten, internationale Gäste zu betreuen und andere interessante Aspekte der Durchführung einer Filmreihe zu erleben. Es ist von Vorteil, wenn du Fremdsprachenkenntnisse, einen Führerschein, ein bisschen technisches Filmverständnis und Festivalerfahrung mitbringst – aber bei weitem kein Muss. Am wichtigsten ist die Lust auf Arbeit in einem engagierten Team und Spaß am Anpacken.

Bei Interesse schicke bis zum 6. Dezember ein paar Zeilen zu dir und deiner Motivation an: dennis@wochederkritik.de.

Wir freuen uns auf Euch!