Menü

LUST

Sonntag 08.02.

18:00 Uhr DON’T GO BREAKING MY HEART (Daan gyun naam Yu)
R: Johnnie To, C: Louis Koo, Yuanyuan Gao, Daniel Wu, HK 2011, 115 Min., 35mm auf DCP, kanton./mandarin. OmeU – GP

Die Liebe unter den Bedingungen der Hochfinanz. DON’T GO BREAKING MY HEART ist gleichzeitig eine gut geölte, selbstreflexive romantische Komödie, und eine spielerische Dekonstruktion kapitalistischer Arbeitswelten, in der das Begehren selbst materielle Form annimmt.




20:30 Uhr DON’T GO BREAKING MY HEART 2
R: Johnnie To, C: Vic Chow, Louis Koo, Yuanyuan Gao, Daniel Wu, HK/CN 2014, 113 Min., kanton./mandarin. OmeU – EP

Selbständig funktionierendes Sequel des Blockbuster-Franchises aus Hongkong. Noch einmal verschärft stellt sich in Johnnie Tos glorreich hysterischen Sequel die Frage, ob in Zeiten der kapitalistischen Durchoptimierung aller Lebensbereiche überhaupt noch möglich ist, seine eigenen Gefühle zu erkennen




Debatte
Lust – no guilty pleasure. Die Lust an Wiederholung und Variation, Bildkomposition und dem Happy End.

Als kulturelles Prinzip der Wertung gilt das Ästhetische, das sich im „guten“ Geschmack manifestiert. Gegenpositionen zu dominierenden und ästhetischen Strömungen werden traditionell von der Kunst formuliert. Im vermeintlich Profanen wollen wir suchen, nach Identität, Kultur, Selbstverständigung – ohne Vorurteile.

Es diskutieren
Scott Foundas (Kritiker, Variety, USA) – Maggie Lee (Kritikerin, Variety, Hongkong) – Heike-Melba Fendel (Künstler- und PR-Agentin, Journalistin, Deutschland)
Moderation: Dunja Bialas und Frédéric Jaeger