Menü

AUSBRUCH

Aroused by Gymnopedies

Aroused by Gymnopedies

Aroused by Gymnopedies

Aroused by Gymnopedies

Aroused by Gymnopedies

Aroused by Gymnopedies

Aroused by Gymnopedies

The Headless Appearance

The Headless Appearance

The Headless Appearance

AUSBRUCH / BREAKOUT

Samstag, 11. Februar 2017 – 20 Uhr

AROUSED BY GYMNOPEDIES (Jimunopedi ni midareru)

R: Isao Yukisada, C: Itsuji Itao, Sumire Ashina, Izumi Okamura, Yuki Tayama, K: Takahiro Imai, JP 2016, 81 Min., japanische OmeU – EP

Verstörend-witzige Sexszenen durchziehen und strukturieren diese Hommage des japanischen Filmstudios Nikkatsu an seine Roman Porno-Filme der siebziger und achtziger Jahre. Ein finanziell erfolgloser Regisseur lässt die Reste seiner Karriere im Vorbeigehen zerfallen, während er untermalt von der Musik Erik Saties über jede Frau herfällt, die seinen Weg der Verdrängung kreuzt.

THE HEADLESS APPEARANCE 

R+K: Bori Máté, HU 2017, 2 Min., ohne Dialog – WP

Erde ist zu hören, Tropfen klingen in der Höhle und mischen sich mit einem Fluss – dann ein metallisches Klingen. Eine junge Filmemacherin taumelt zwischen alten Polaroidbildern umher. Manches flackert auf. Fotomaterial, das in Erinnerungen schwelgt, wird zur Leinwand für eine Farbintervention. Große Kleckse scheinen naheliegend, geradezu natürlich, weil ganze Jahre in zwei Minuten vorbeiziehen.

Im Anschluss an die Filme:

Debatten: AUSBRUCH

Der Blick von außen verkennt manchmal innere Wahrheiten. Wie werden Kunstwerke abgestempelt? Wie entstehen Grenzen und Zugänge in der Karriere eines Films – und nach welcher Logik?

Gesprächspartner_innen:  Peaches, Musikerin // Julian Ross, Filmkurator

Tickets