Menü

Berlinale 2020

News 2018

Berlinale 2020

BERLINALE 2020 – Ein Kneipengespräch

Ob nach dem Ende der Amtszeit Dieter Kosslicks eine neue Ära bevorsteht oder alles beim Alten bleibt – die Berlinale erhitzt die Gemüter. RegisseurInnen und KritikerInnen fordern einen Neuanfang, Briefe werden geschrieben, veröffentlicht, verteidigt, angegriffen. Podien werden abgehalten, und hinter verschlossenen Türen beraten Gremien Konzepte, die die Öffentlichkeit nicht kennt. Die grundlegenden Fragen dagegen sind noch gar nicht geklärt: Kann die Berlinale ein anderes Festival sein, als sie es heute ist? Was ist dafür nötig? Und ist das überhaupt wünschenswert?

Darum soll es im lockeren Rahmen gehen, nach den letzten Filmen des Tages, im ersten Kneipengespräch der Woche der Kritik. Ein Gespräch ohne Vorne und Hinten, ohne Oben und Unten, weg von den festgefahrenen Routinen der Repräsentation. Als ob alles möglich wäre.

Am Dienstag, 20. Februar um 23 Uhr im Anna Koschke, Krausnickstraße 11, 10115 Berlin, S-Bahn Hackescher Markt / Oranienburger Straße.

0 Kommentare Antworten

    Kommentieren

    Ihr Kommentar(Button klicken zum Senden)